Vertreterversammlung 2017

Um 10:00 Uhr eröffnete Aufsichtsratsvorsitzende Sabine Kählert die Vertreterversammlung im großen Sitzungssaal des Bürogebäudes in Norderstedt. Sie begrüßte die 42 anwesenden Vertreter. Zunächst berichtete der Vorstand über die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2016 und die wirtschaftliche Lage der Genossenschaft.

„Mit einem Jahresergebnis von rund 3,3 Mio. € setzt unsere Genossenschaft ihren erfolgreichen Geschäftsverlauf fort.“ Vorstandssprecher Uwe Wirries betonte, dass neben dem sehr guten wirtschaftlichen Ergebnis auch Erfolge bei den Wohnkosten und beim Energieverbrauch zu verzeichnen sind. „Unser monatliches Nutzungsentgelt bzw. die Miete für unsere Mitglieder beträgt zum Jahresende 2016 durchschnittlich 6,47 €/m2. Durch die gesteigerte Energieeffizienz unseres Gebäudebestands ist der Bedarf an Heizwärme gesunken. Bei unseren Mitgliedern, deren Wohnungen modernisiert wurden, machen sich damit auch niedrigere Heizkosten bemerkbar.“
 
Aufsichtsratsvorsitzende Sabine Kählert zog in ihrem Bericht ebenfalls eine positive Bilanz: „Der Aufsichtsrat freut sich besonders, dass die Agenda ‚Adlershorst 2020‘ bislang sehr erfolgreich umgesetzt wird. Seit die Agenda im Jahr 2012 von Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen wurde, haben wir zahlreiche Neubauvorhaben realisiert und viele ältere Objekte modernisiert.“ Sabine Kählert ging in ihrem Vortrag auch auf die wohnungspolitische Situation in der Metropolregion Hamburg ein: „Angesichts steigender Mieten achtet Adlershorst auf den Erhalt und den Neubau von bezahlbarem Wohnraum. Zusätzlich engagiert sich die Genossenschaft im öffentlich geförderten Wohnungsbau, damit auch Menschen mit geringem Einkommen bei Adlershorst ein Zuhause finden.“
 
Die Vertreterversammlung beschloss den Jahresabschluss 2016 und erteilte Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung. Aufgrund der ausgezeichneten Geschäftsentwicklung stimmte die Vertreterversammlung dem Gewinnverwendungsvorschlag des Vorstands und einer Dividende von 3,3 % auf die eingezahlten Geschäftsguthaben zu. Satzungsgemäß endete die Amtszeit für die Aufsichtsratsmitglieder Sabine Kählert, Henning Beuck und Hendrik Pieper. Sabine Kählert und Henning Beuck standen für eine Wiederwahl zur Verfügung. Hendrik Pieper stellte sich nicht zur Wiederwahl, da er zum 1. Juli 2017 in den Vorstand der ADLERSHORST Baugenossenschaft eG berufen worden war. Um den Aufsichtsrat wieder vollständig und mit Schlüsselqualifikationen aus dem technischen Bereich besetzen zu können, schlug der Aufsichtsrat der Vertreterversammlung die Bauingenieurin und technische Betriebswirtin Ulrica Schwarz als Kandidatin vor. Sabine Kählert, Henning Beuck und Ulrica Schwarz wurden einstimmig von der Vertreterversammlung zu Aufsichtsratsmitgliedern gewählt.

 

Downloads

Weitere News